FAQ Magnetfarbe

Uns erreichen sehr viele Fragen zum Thema Magnetfarbe. Aus diesem Grund möchten wir in diesem Beitrag auf die wichtigsten Fragen rund um die Magnetfarbe eingehen:

Wir haben uns für die Magnetfarbe der Firma Magpaint entschieden, da wir hiermit sehr gute Erfahrungen bei der Anwendung gemacht haben. Unsere FAQ bezieht sich daher erstmal nur auf diese Magnetfarbe. Sie ist in verschiedenen Gebindegrößen erhältlich (500 ml, 2,5l, 5l).
Ihr findet sie bei uns im Shop hier: Magnetfarbe

FAQ
Ist die Magnetfarbe gesundheitlich unbedenklich?
Ja, die Magnetfarbe ist gesundheitlich unbedenklich und entspricht der Europäischen Sicherheitsnorm EN-71-3 für Spielzeug. Sie kann daher auch ohne Probleme zum Beispiel im Kinderzimmer eingesetzt werden.

In welchen Farben ist die Magnetfarbe erhältlich?
Die Magnetfarbe ist grundsätzlich nur in grau erhältlich, kann aber nach dem Aufbringen mit einer beliebigen Deckfarbe (wasserbasiert oder lösemittelbasiert) überstrichen werden).

Wie funktioniert die Anwendung und aus was besteht Magnetfarbe?
Die Magnetfarbe enthält winzige ferromagnetische Eisenteilchen, die durch das Aufstreichen auf die Wand, auf dieser verbleiben. Diese Eisenteilchen werden dann von Magneten angezogen.
Sie kann auf jeder glatten Oberfläche verwendet werden. Wie bei jeder normalen Wandfarbe sollte die Wand vorher je nach Untergrund z.B. mit einer Grundierung vorbehandelt werden.
Wichtig vor dem Streichen ist, dass die Farbe sehr gut gerührt wird, damit sich die Eisenteilchen gut verteilen und nicht auf dem Boden absetzen.
Zu empfehlen sind mindestens 3 Anstriche nacheinander, um eine gute magnetische Haftkraft zu ermöglichen. Die Trockenzeit zwischen den Anstrichen sollte bei jweils mindestens 4-5 Stunden liegen (vor dem Deckanstrich ca. 1 Tag).

Wie stark haften Magnete an der Magnetfarbe?
Die Anziehungskraft hängt von der Dicke des Farbanstrichs (bzw. den aufgebrachten Eisenteilchen) sowie von der Stärke des verwendeten Magnetes ab. Durch das mehrmalige Aufbringen der Farbe kann man schon eine gute Haftkraft erreichen. Allerdings wird man natürlich nie eine Haftkraft wie z.B. bei einer Eisenplatte erzielen, da die Farbe weniger Eisen pro Fläche enthält als eine massive Eisenplatte.

Wie viel Farbe wird benötigt?
1 Liter Farbe: ca. 6 m² (1 Anstrich)
Da wir mindetens 3 Lagen empfehlen reicht ein Liter folglich für ca. 2 m²
Bei stärkeren Neodym Magneten empfehlen wir sogar eher 4-5 Lagen.

Was muss ich bei der Wahl von Magneten für Magnetwände (erstellt mit Magnetfarbe) beachten?
Nicht geeignet für Magnetwände erstellt mit Magnetfarbe sind Topfmagnete (Magnete mit Stahlummantelung) sowie Büromagnete mit Stahlmantel.

Ebenfalls empfehlen wir keine Ferritmagnete, da diese erstens zu schwach sind und zweitens schwarze Verfärbungen verursachen, da sie nicht beschichtet sind.

Wir empfehlen:
a) für kleine Notizen (bis A4)
Würfelmagnet 6 mm
Kugelmagnet 8 mm
Stabmagnet 5 x 10 mm

b) für größere Poster und etwas dickeres Papier
Scheibenmagnet 10 x 10 mmWürfelmagnet 10 x 10 x 10 mm

Experten-Tipp!
Sehr gut eignet sich auch die Verwendung unseres selbstklebenden Magnetbandes. Dies kann einfach auf die gewünschte Länge mit einer Schere zugeschnitten werden. Anschließend wird es dann auf die Rückseite des aufzubringenden Fotos, Zeichens, der Grafik etc aufgebracht und kann kinderleicht auf der Wand befestigt werden (haftet sehr gut auf der Magnetwand).
Selbstklebendes Magnetband bei uns im Shop

Postkartenwand / Fotocollage mit Magneten

So erstellen Sie ganz einfach eine Fotocollage oder eine Postkartenwand mit Hilfe von Magneten:

1. Streichen Sie die entsprechende Wand mit hochwertiger Magnetfarbe:

2. Die Magnetfarbe ist dann leicht gräulich. Wenn Ihnen dies nicht gefällt, können Sie diese optional noch mit einer beliebigen Raumfarbe überstreichen. Somit sieht man der Wand gar nicht mehr an, dass sie magnetisch ist.

3. Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten die Fotos / Postkarten an der Wand anzubringen:
Mein Favorit: Kleben Sie winzige selbstklebende Scheibenmagnete auf jedes Foto / jede Postkarte. Dann können Sie die Fotos anschließend frei auf der Wand positionen und natürlich jederzeit verschieben, austauschen und erweitern.

Alternative: Etwas günstiger sind natürlich normale Scheibenmagnete. Mit diesen kann man die Postkarten natürlich auch anbringen. Der Nachteil ist allerdings, dass diese dann auf dem Foto / der Postkarte sichtbar sind.

Verwendete Produkte:
Magnetfarbe: http://www.magnetmax.de/Magnet-Farbe:::131.html

Magnete (für Postkarten und Fotos reichen sehr kleine Magnete aus):
Option selbstklebende Magnete:  http://www.magnetmax.de/Selbstklebende-Magnete/Scheibenmagnet-selbstklebend-O-8-0-x-0-75-mm-Neodym-N35-haelt-200-g::304.html
Alternative: http://www.magnetmax.de/Neodym-Scheibenmagnete/Scheibenmagnet-O-4-0-x-3-0-mm-Neodym-N45-vernickelt-haelt-500-g::195.html