Weihnachtsbeleuchtung anbringen – einfach mit Hakenmagnet

Das Anbringen einer Weihmachtslichterkette an einer Dachrinne ist ein Kinderspiel mittels Neodym-Hakenmagneten.
An einer herkömmlichen Dachrinne lässt sich eine Weihnachtsabeleuchtung ganz einfach mit Magneten verwirklichen.
Wir haben hierzu kleine 16 mm Neodym Hakenmagnete verwendet. Diese sind stark genug um die Lichterkette zu halten. Die Hakenmagnete sind verzinkt und damit auch ausreichend witterungsbeständig.
Der Vorteil dieser Magnetlösung ist, dass man weder Werkzeug noch Klebstoff benötigt, die Haken bei Abbau leicht wieder zu entfernen sind und natürlich sicher halten.

Verwendete Magneten: Hakenmagnet Ø 16 mm mit Neodym – verzinkt –

magnethaken-weihnachtsbeleuchtung-01
Hakenmagnet zur Anbringung einer Lichterkette an der Dachrinne

magnethaken-weihnachtsbeleuchtung-02

magnethaken-weihnachtsbeleuchtung-03

Schraubenzieher magnetisieren

Sie müssen eine Schraube an einer schwer zugänglichen Stelle einschrauben?
Dann kann Ihnen ein ganz einfacher Trick mit einem Magneten helfen.

Nehmen Sie einfach 1-3 kleine Magnete (z.B. Neodym-Quadermagnete 5 mm x 5 mm x 5 mm) und führen diese an die Klinge des Schraubenziehers.
Da die Schraubenzieherklinge aus einem ferromagnetischen Material besteht, wird diese durch den anliegenden Magneten ebenfalls zu einem Magneten. Somit halten Schrauben aus ferromagnetischem Material hervorragend an der Klinge und können so leicht an schwer zugänlichen Stellen, auch über Kopf eingeschraubt werden.

schraubendreher-magnetisieren
Schraubendreher wird mit Neodym-Magnet magnetisch und hält Schraube

Wir empfehlen: Neodym-Quadermagnet 5 mm x 5 mm x 5 mm (1-3 Stück je nach Schraubengröße und -Gewicht)

FAQ Magnetfarbe

Uns erreichen sehr viele Fragen zum Thema Magnetfarbe. Aus diesem Grund möchten wir in diesem Beitrag auf die wichtigsten Fragen rund um die Magnetfarbe eingehen:

Wir haben uns für die Magnetfarbe der Firma Magpaint entschieden, da wir hiermit sehr gute Erfahrungen bei der Anwendung gemacht haben. Unsere FAQ bezieht sich daher erstmal nur auf diese Magnetfarbe. Sie ist in verschiedenen Gebindegrößen erhältlich (500 ml, 2,5l, 5l).
Ihr findet sie bei uns im Shop hier: Magnetfarbe

FAQ
Ist die Magnetfarbe gesundheitlich unbedenklich?
Ja, die Magnetfarbe ist gesundheitlich unbedenklich und entspricht der Europäischen Sicherheitsnorm EN-71-3 für Spielzeug. Sie kann daher auch ohne Probleme zum Beispiel im Kinderzimmer eingesetzt werden.

In welchen Farben ist die Magnetfarbe erhältlich?
Die Magnetfarbe ist grundsätzlich nur in grau erhältlich, kann aber nach dem Aufbringen mit einer beliebigen Deckfarbe (wasserbasiert oder lösemittelbasiert) überstrichen werden).

Wie funktioniert die Anwendung und aus was besteht Magnetfarbe?
Die Magnetfarbe enthält winzige ferromagnetische Eisenteilchen, die durch das Aufstreichen auf die Wand, auf dieser verbleiben. Diese Eisenteilchen werden dann von Magneten angezogen.
Sie kann auf jeder glatten Oberfläche verwendet werden. Wie bei jeder normalen Wandfarbe sollte die Wand vorher je nach Untergrund z.B. mit einer Grundierung vorbehandelt werden.
Wichtig vor dem Streichen ist, dass die Farbe sehr gut gerührt wird, damit sich die Eisenteilchen gut verteilen und nicht auf dem Boden absetzen.
Zu empfehlen sind mindestens 3 Anstriche nacheinander, um eine gute magnetische Haftkraft zu ermöglichen. Die Trockenzeit zwischen den Anstrichen sollte bei jweils mindestens 4-5 Stunden liegen (vor dem Deckanstrich ca. 1 Tag).

Wie stark haften Magnete an der Magnetfarbe?
Die Anziehungskraft hängt von der Dicke des Farbanstrichs (bzw. den aufgebrachten Eisenteilchen) sowie von der Stärke des verwendeten Magnetes ab. Durch das mehrmalige Aufbringen der Farbe kann man schon eine gute Haftkraft erreichen. Allerdings wird man natürlich nie eine Haftkraft wie z.B. bei einer Eisenplatte erzielen, da die Farbe weniger Eisen pro Fläche enthält als eine massive Eisenplatte.

Wie viel Farbe wird benötigt?
1 Liter Farbe: ca. 6 m² (1 Anstrich)
Da wir mindetens 3 Lagen empfehlen reicht ein Liter folglich für ca. 2 m²
Bei stärkeren Neodym Magneten empfehlen wir sogar eher 4-5 Lagen.

Was muss ich bei der Wahl von Magneten für Magnetwände (erstellt mit Magnetfarbe) beachten?
Nicht geeignet für Magnetwände erstellt mit Magnetfarbe sind Topfmagnete (Magnete mit Stahlummantelung) sowie Büromagnete mit Stahlmantel.

Ebenfalls empfehlen wir keine Ferritmagnete, da diese erstens zu schwach sind und zweitens schwarze Verfärbungen verursachen, da sie nicht beschichtet sind.

Wir empfehlen:
a) für kleine Notizen (bis A4)
Würfelmagnet 6 mm
Kugelmagnet 8 mm
Stabmagnet 5 x 10 mm

b) für größere Poster und etwas dickeres Papier
Scheibenmagnet 10 x 10 mmWürfelmagnet 10 x 10 x 10 mm

Experten-Tipp!
Sehr gut eignet sich auch die Verwendung unseres selbstklebenden Magnetbandes. Dies kann einfach auf die gewünschte Länge mit einer Schere zugeschnitten werden. Anschließend wird es dann auf die Rückseite des aufzubringenden Fotos, Zeichens, der Grafik etc aufgebracht und kann kinderleicht auf der Wand befestigt werden (haftet sehr gut auf der Magnetwand).
Selbstklebendes Magnetband bei uns im Shop

Magnetband / Magnetfolie / Magnetische Folie

In unserem Shop führen wir verschiedenste Magnetbänder und Magnetfolien. Wir wollen Ihnen hier einige dieser Produkte vorstellen und näher erläutern.

Magnetband und Magnetfolien führen wir in verschiedenen Längen, Breiten und Farben. Neben den selbstklebenden Magnetbändern zum Befestigen auf Gegenständen, um diese magnetisch zu machen, führen wir auch so genannte Kennzeichnungsbänder, die zum Beschriften von z.B. Regalen sehr gut geeignet sind.

1. Magnetband selbstklebend
Selbstklebendes Magnetband ist in verschiedenen Breiten (10 mm bis 150 mm) als Meterware bei uns erhältlich. Eine Seite des Bandes ist magnetisch.
Wir führen in unserem Shop derzeit ausschließlich anisotrope Magnetbänder. Das bedeutet, dass die Magnete eine Vorzugsrichtung haben, also die Richtung der Magnetisierung ausschließlich in die vorgegebene Richtung erfolgt. Dies ist zwar in der Fertigung aufwändiger, erhöht aber die Haftkraft des Magnetbandes deutlich. Hierdurch wird eine Haftkraft von ca. 100 g/cm² erreicht. Um unsere Kunden nicht zu enttäuschen werden von uns ausschließlich anistrope Magnetbänder mit einer sehr guten Haftkraft angeboten.
Eine Rolle Magnetband hat eine Länge von 30 m und kann als Meterware bei uns bestellt werden.
Auf der Rückseite des Magnetbandes befindet sich ein selbstklebender Streifen der Herstellers 3M. Somit kann man die Folie sehr leicht auf nicht-magnetischen Gegenständen befestigen (z.B. Schilder, Dosen etc.). Auch für die Anbringung auf Fliegengittern eignet sich das Magnetband hervorragend.
Das Zuschneiden der Folie ist mit einer einfachen Haushaltsschere möglich.

Hinweis: Selbstklebendes Magnetband ist kein geeigneter Haftgrund für Magnete und nur für die Befestigung auf ferromagnetischen Gegenständen geeignet.
Für die Anbringung auf Magneten, empfehlen wir unsere selbstklebenden Magnete.

2. Kennzeichnungsband magnetisch / farbiges Magnetband
Bei unserem magnetischem Kennzeichnungsband handelt es sich um Magnetband, das auf der einen Seite magnetisch ist, und auf der anderen Seite eine farbige Oberfläche hat (z.B. weiß, grün, rot, blau, gelb, schwarz). Es ist ebenfalls in verschiedenen Breiten als Meterware bei uns erhältlich.

Es wird sehr oft für die Beschriftung von Metallregalen-, -schränken und -schubladen verwendet. Die farbige Seite lässt sich sehr gut mit einem Permanentmarker beschriften, sodass man Gegenstände flexibel beschriften kann. Bei Lagerplatzänderungen, Umräumarbeiten etc. kann man das Kennzeichnungsband dann kinderleicht lösen und an anderer Stelle wieder anbringen. Das Zuschneiden der Folie ist mit einer einfachen Haushaltsschere möglich.

3. Selbstklebende Magnete / selbstklebende Supermagnete
In diesem Beitrag möchten wir auch die selbstklebenden Magnete nicht unerwähnt lassen. Sie eignen sich sehr gut als Haftgrund für andere Magnete und werden in der Regel paarweise angeboten. Somit kann man einen Magneten auf den zu befestigenden Gegenstand anbringen, und den anderen Supermagnet auf die Fläche, auf der er aufgebracht werden soll. Da die Magnete verschieden gepolt sind, ziehen sie sich dann perfekt an und eine Anbringung ist leicht möglich.
Für unsere selbstklebenden Magnete verwenden wir ebenfalls hochwertige 3M Klebefolie.

Was sind Topfmagnete und welche Typen gibt es?

In diesem Blogartikel befassen wir uns mit dem Thema, was eigentlich Topfmagnete sind und welche verschiedene Topfmagnete-Typen es gibt.

Was sind Topfmagnete?
Bei Topfmagneten handelt es sich um Magnete, die in einen runden Stahltopf integriert sind (die verwendeten Magnete können z.B. aus Neodym oder Ferrit bestehen. Natürlich sind Neodymmagnete deutlich stärker).
Durch den entstehenden magnetischen Kurzschluss wird der magnetische Fluss verstärkt. Dadurch entsteht eine deutlich höhere Haftkraft, wenn der Magnet direkt auf einer dicken eisernen Oberfläche liegt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die sonst relativ empfindlichen Neodymmagnete durch den Stahltopf vor Beschädigungen geschützt werden.

Das praktische an der Bauform mit Topf ist, dass hieran Befestigungselemente, wie Gewinde, Gewindebuchsen, Karabiner etc. befestigt werden können.
Sie eignen sich sehr gut im Messe-, Anlagen, Metall- oder Ladenbau, da man sie leicht verschrauben kann. Aber auch für den Möbelbau sind sie gut geeignet.

Topfmagnete werden auch Flachgreifer (bedingt durch die niedrige Bauform), Montagemagnete, Greifmagnete oder Befestigungsmagnete genannt.

Welche verschiedene Arten von Topfmagneten / Flachgreifern gibt es?

Flachgreifer mit Bohrung und Senkung: Dieser Magnettyp besitzt eine mittige Bohrung mit Senkung. Somit kann man den Magnet mit einer Senkkopfschraube einfach überall anbringen. Diese Magnete werden unter anderem für den Metall- Anlagen- und Messebau sehr häufig verwendet.

Flachgreifer mit Zylinderbohrung: Diese Topfmagnete können ebenfalls mit einer Schraube befestigt werden (aber ohne Senkung). Hierfür eignet sich z.B. eine Torx- oder Imbusschraube.

Flachgreifer mit Gewindestift / mit Gewindezapfen: Diese Topfmagnete haben einen Gewindestift mit Außengewinde.  Damit lässt er sich z.B. mit einer Sechskantschraube anschrauben.

Flachgreifer mit Gewindebuchse: Diese Magnete haben eine Gewindebuchse, in die man z.B. Haken, Ösen etc. einschrauben kann. Normalerweise werden hierfür Standardgewinde z.B. M3, M4, M5, M6 oder M8 verwendet, sodass man Standardelemente einschrauben kann. Aber auch zum Befestigen einer Gewindestange eignen sich die Magnete sehr gut.

Flachgreifer mit Haken: Bei diesen Topfmagneten handelt es sich um Flachgreifer mit Gewindebuchse, die gleich im Set mit einem passenden Haken geliefert werden.

Flachgreifer mit Karabiner: Diese Topfmagnete enthalten im Lieferumfang einen passenden Karabiner. Der Vorteil gegenüber den Hakenmagneten ist, dass man Dinge sicherer befestigen kann, da es nicht über den Haken rutschen kann. Außerdem ist sehr praktisch, dass man den Karabiner kinderleicht aushaken bzw. abnehmen kann.

Flachgreifer mit Stahltopf zum Einkleben: Hierbei handelt es sich um Magnete, die in einen einfachen Stahltopf eingelassen sind. Diese Magnete können verwendet werden, wenn das Anschrauben nicht möglich ist. Ein weiterer Vorteil hierbei ist, dass sie bei gleicher Größe eine höhere Haftkraft besitzen, weil die Kontaktfläche größer ist (durch das nicht vorhandene Loch). Der Vorteil gegenüber „normalen“ Magneten ohne Stahlummantelung ist einmal der, dass der Magnet vor Beschädigungen besser geschützt ist. Des Weiteren ist die Hafkraft direkt auf einer dicken eisernen Oberfläche besser.

 

Welche Magnete nehme ich für Glas Magnettafeln?

Für normale Magnettafeln aus ferromagnetischem Metall ist die Wahl auf geeignete Magnete ganz leicht getroffen. Hier eignen sich in Prinzip alle Magnete – man sollte nur je nach Gegenstand den man anbringen möchte, eine geeignete Haftkraft wählen.
Aber auch kleinste Magnete wie 1x1x1 mm Würfelmagnete halten auf so einer Magnettafel bestens.

Schwieriger wird es bei einer Glas-Magnettafel. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus einer Metallplatte, mit einer darüberliegenden Glasplatte. Es gibt sehr große Unterschiede im Handel (Stärke Glas und Stärke Metall). Umso stärker das Glas und umso dünner das Metall, desto stärker müssen die jeweiligen Magnete sein.

Vorab sei gesagt: Büromagnete mit schwerer Stahlummantelung (z.B. http://www.magnetmax.de/Bueromagnete/Grosser-Kegelmagnet-aus-Stahl-O-20-0-x-25-0-mm-haelt-10-5-kg::243.html) eignen sich nicht für Glasboards.
Auch herkömmliche Kühlschrankmagnete mit Ferritkern eignen sich nicht für Glasboards. Es müssen auf jeden Fall Supermagnete aus Neodym verwendet werden!

Da es schwierig ist, pauschale Aussagen zu machen, da Stärke der Glas- und Metallplatte im Handel stark variieren, geben wir folgende Empfehlung für Glastafeln mit einer Glasstärke von ca. 5 mm und einer Metallstärke von ca. 0,5 mm:

1. Für das Anbringen von einzelnen Blättern und Notizzetteln empfehlen wir eine Magnetstärke von ca. 6-8 mm, z.B.
Neodym Scheibenmagnet D7 x 7 mm
Neodym Würfelmagnet 7 x 7 x 7 mm
Neodym Stabmagnet 6 x 10 mm

2. Für das Anbringen von mehreren Blättern, Karton, Postkarten etc. empfehlen wir etwas stärkere Magnete, z.B.
Neodym Würfelmagnet 12 x 12 x 12 mm
Neodym Scheibenmagnet D12 x 10 mm

Aufstellen von Papierbildern oder Postkarten im Regal

Nehmen Sie einfach einen kleinen Würfelmagnet oder eine Magnetkugel aus unserem Magnet Shop, suchen sich aus Ihrer Kramkiste eine entsprechende Schraube. Den Magneten setzen Sie auf die Vorderseite des Bildes in den unteren Bereich, die Schraube mit dem Kopf führen Sie von der anderen Seite des Bildes an den Würfelmagnet heran. Über die Position des Magneten können Sie den Standwinkel des Bildes einstellen. Vorteil dieser Magnetlösung ist, dass sie fast unsichtbar ist und das Bild oder die Postkarte nicht beschädigt wird.

Postkartenwand / Fotocollage mit Magneten

So erstellen Sie ganz einfach eine Fotocollage oder eine Postkartenwand mit Hilfe von Magneten:

1. Streichen Sie die entsprechende Wand mit hochwertiger Magnetfarbe:

2. Die Magnetfarbe ist dann leicht gräulich. Wenn Ihnen dies nicht gefällt, können Sie diese optional noch mit einer beliebigen Raumfarbe überstreichen. Somit sieht man der Wand gar nicht mehr an, dass sie magnetisch ist.

3. Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten die Fotos / Postkarten an der Wand anzubringen:
Mein Favorit: Kleben Sie winzige selbstklebende Scheibenmagnete auf jedes Foto / jede Postkarte. Dann können Sie die Fotos anschließend frei auf der Wand positionen und natürlich jederzeit verschieben, austauschen und erweitern.

Alternative: Etwas günstiger sind natürlich normale Scheibenmagnete. Mit diesen kann man die Postkarten natürlich auch anbringen. Der Nachteil ist allerdings, dass diese dann auf dem Foto / der Postkarte sichtbar sind.

Verwendete Produkte:
Magnetfarbe: http://www.magnetmax.de/Magnet-Farbe:::131.html

Magnete (für Postkarten und Fotos reichen sehr kleine Magnete aus):
Option selbstklebende Magnete:  http://www.magnetmax.de/Selbstklebende-Magnete/Scheibenmagnet-selbstklebend-O-8-0-x-0-75-mm-Neodym-N35-haelt-200-g::304.html
Alternative: http://www.magnetmax.de/Neodym-Scheibenmagnete/Scheibenmagnet-O-4-0-x-3-0-mm-Neodym-N45-vernickelt-haelt-500-g::195.html

Anbringen von Dekor-Platten an metallischen Flächen

Sie wollen einen häßlichen Kühlschrank oder einen Heizkörper (der nicht mehr in Betrieb ist) oder eine Metallkellerrtür verschönern oder abdecken?
Sie dürfen oder wollen aber weder kleben noch Bohren?

Dann ist eine Anbringung mit Magneten eine ideale Lösung. Wählen sie einfach genügend viele Scheibenmagnete oder auch dünne Quadermagnete aus unserem Magnet Shop, kleben diese mit Sekunden- oder Zweikomponentenkleber verteilt auf die Rückseite der Platte, die Sie anbringen wollen. Natürlich können Sie auch selbstklebende Magnete verwenden. Und fertig ist die Magnet Lösung.

Um abzuschätzen welche Haftkraft die Magnete in Summe haben sollten, multiplizieren Sie das Gewicht der Platte mit 5-6. Schauen Sie, dass die ausgewählten Scheibenmagnete oder Quadermagnete , nicht zu dick sind, damit der Abstand zwischen Platte und Fläche möglichst klein bleibt. Wählen Sie die Anzahl der Magnete und Magnettyp so, dass die Summe der Haftkräfte in etwa der abgeschätzten Haltekraft entspricht. Neodymmagnete eignen sich aufgrund ihrer höheren Haftkfraft bei gleicher Größe hier deutlich besser als Ferritmagnete.

Empfohlene Magnete:
Selbstklebende Magnete: http://www.magnetmax.de/Neodym-Magnete-Supermagnete/Selbstklebende-Magnete:::138_135.html

alternativ: normale Scheibenmagnete (können mit Sekundenkleber angebracht werden): http://www.magnetmax.de/Neodym-Scheibenmagnete:::117.html

Anbringen von kleineren Gegenständen an Möbeln oder Wänden mit Magneten

Sie wollen Gegenstände, die keinen Aufhänger haben an der Wand oder an Möbeln befestigen?
Sie wollen Gegenstände, die leicht abnehmbar sein sollen oder für eine Bedienung abgenommen werden müssen aufhängen?

Dann verwenden Sie am besten selbstklebende Neodymmagnete. Diese selbstklebenden Magnete gibt es in unterschiedlichen Abmessungen und Stärken. Ist die Wand, das Möbelstück nicht schon magnetisch, so platzieren Sie einfach einen selbstklebenden Magneten dort, wo der Gegenstand angebracht werden soll, den anderen am Gegenstand selber. Durch die 3M Klebefolie hält der selbstklebende Magnet auf nahezu allen planen Oberflächen sehr gut.
Für eine grobe Abschätzung des benötigten Magneten multiplizieren Sie das Gewicht des Gegenstandes mit 5-6 und wählen dann ein gewünschtes Format mit etwa dieser Haltekraft aus.

Beispiel: ihr Gegenstand (z.B. eine Fernbedienung) wiegt 150 g; 6x150g= 900g. Wählen Sie also einen Magneten mit der Haftkraft von mindestens 900 g aus. Bitte beachten Sie, dass dies nur eine grobe Faustregel darstellt und in der Realität abweichen kann.

Beispiel Fotos (Steckdosen Fernbedienung mit selbstklebenden Magneten angebracht):
fernbedienung-an-wand02

Selbstklebenden Magnet auf Fernbedienung angebracht
Selbstklebenden Magnet auf Fernbedienung angebracht

fernbedienung-2-an-wand02

sebstklebenden Scheibenmagnet auf Wand aufgeklebt
sebstklebenden Scheibenmagnet auf Wand aufgeklebt
Fernbedienung mittels Magnet befestigt
Fernbedienung mittels Magnet befestigt

Verwendete Magnete:
http://www.magnetmax.de/Selbstklebende-Magnete/Scheibenmagnet-selbstklebend-O-20-0-x-1-0-mm-Neodym-N35-haelt-1-0-kg::310.html