Welche Magnete nehme ich für Glas Magnettafeln?

Für normale Magnettafeln aus ferromagnetischem Metall ist die Wahl auf geeignete Magnete ganz leicht getroffen. Hier eignen sich in Prinzip alle Magnete – man sollte nur je nach Gegenstand den man anbringen möchte, eine geeignete Haftkraft wählen.
Aber auch kleinste Magnete wie 1x1x1 mm Würfelmagnete halten auf so einer Magnettafel bestens.

Schwieriger wird es bei einer Glas-Magnettafel. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus einer Metallplatte, mit einer darüberliegenden Glasplatte. Es gibt sehr große Unterschiede im Handel (Stärke Glas und Stärke Metall). Umso stärker das Glas und umso dünner das Metall, desto stärker müssen die jeweiligen Magnete sein.

Vorab sei gesagt: Büromagnete mit schwerer Stahlummantelung (z.B. http://www.magnetmax.de/Bueromagnete/Grosser-Kegelmagnet-aus-Stahl-O-20-0-x-25-0-mm-haelt-10-5-kg::243.html) eignen sich nicht für Glasboards.
Auch herkömmliche Kühlschrankmagnete mit Ferritkern eignen sich nicht für Glasboards. Es müssen auf jeden Fall Supermagnete aus Neodym verwendet werden!

Da es schwierig ist, pauschale Aussagen zu machen, da Stärke der Glas- und Metallplatte im Handel stark variieren, geben wir folgende Empfehlung für Glastafeln mit einer Glasstärke von ca. 5 mm und einer Metallstärke von ca. 0,5 mm:

1. Für das Anbringen von einzelnen Blättern und Notizzetteln empfehlen wir eine Magnetstärke von ca. 6-8 mm, z.B.
Neodym Scheibenmagnet D7 x 7 mm
Neodym Würfelmagnet 7 x 7 x 7 mm
Neodym Stabmagnet 6 x 10 mm

2. Für das Anbringen von mehreren Blättern, Karton, Postkarten etc. empfehlen wir etwas stärkere Magnete, z.B.
Neodym Würfelmagnet 12 x 12 x 12 mm
Neodym Scheibenmagnet D12 x 10 mm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.